Tür Nr. 10: Monkey show you wouldn´t believe

Im quasi-familiären Kreis (siehe Symbolbild) ging gestern im Kinder- und Jugendhaus Plauener Bahnhof ein weiteres Lömuweika-Event über die metaphorische Bühne.

Beseelt vom Geist der Weihnacht, zeigte der Vortragende sich bei der Themensetzung sichtlich um Positivität bemüht und gab Liedgut zum Besten, das u.a. vom Igel und seinem Verhältnis zu anderen Kleintieren handelte, vom Hausaufgabenmachen und was dergleichen Erbauliches mehr ist. Hier und da brach sich die Begeisterung der Zuhörerschaft in Übergriffen auf den Künstler Bahn, die von allzu lautstarkem Applaudieren bis hin zum Rumzuppeln am Hosenbein reichten.

Mit teils mehr als nur Glühwein im Bauch (Spekulatius/einem guten Gefühl) ging man hinterher auseinander, in dem bittersüßen Bewusstsein, dass alles außer der Wurst vergänglich sei.

Explore posts in the same categories: 2012

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: